© 2019 Claudia Glass / All Rights Reserved

Zeit für das Wesentliche...Firmengründung...

Das Wesentliche, was verbinden wir eigentlich mit diesem Wort? Sind nicht alle Dinge, die wir auf unserem ToDo-Zettel listen auch wesentlich? Andernfalls hätten diese geplanten Aktionen es doch gar nicht auf unseren Handzettel geschafft? Wichtiger ist noch die Frage, wieso werden Dinge zu Wesentlichen, die wir uns doch so gar nicht notiert haben? Wo kommen die denn jetzt so plötzlich her?


Nehmen wir das Wort einmal genauer unter die Lupe und analysieren, was uns im Leben weiterhilft, was uns bremst, was wir können und was wir anderen überlassen sollten.

Heute beginne ich aber erst einmal in diesem Beitrag damit, euch zu zeigen, dass es immer anders kommt als man denkt und nicht wir allein entscheiden, was wesentlich ist und was nicht.


Ich habe viele Unternehmer in meinem Bekanntenkreis. Der Traum der Selbstständigkeit. In der Theorie klingt doch alles so einfach. Was braucht man für einen nachhaltigen Erfolg? Als Beispiel nehme ich einen gängigen Selbstständigen. Einen freien, markenunabhängigen Garagisten, auf seinem langen Weg, zur Traumumsetzung. Am Anfang kommen immer die Tasks und unten dann die mehr oder weniger gefundene Lösung... Seid gespannt, ob der Garagist seinen Traum umsetzt oder sich am Ende doch verzettelt.


a) Als erstes benötige ich eine Idee - OK, die haben wir schon einmal, wir möchten Autos reparieren, optimieren, umbauen.


-> Der Grundstein steht, los geht`s !!! <-


b) Welche Form einer Firma soll gegründet werden, möchte ich als Einzelunternehmer starten? Steuerrechtlich ergeben sich hieraus die Vorteile, einer einfachen Buchführung... Ein Treuhänder wäre nicht zwingend, auch ein Grundkapital muss ich nicht vorweisen. Ebenso ist vorteilhaft, dass ich allein die Firma führen darf.

Jedoch wird es in Anbetracht der Haftung, Fremdfinanzierung usw. dann doch schon eher problematisch. Geht etwas schief, hafte ich mit allem was ich habe. Einrichtung benötige ich auch, dass benötigte Kapital kann ich weder durch Entnahmen meiner Pensionskasse noch mit anderen flüssigen Mitteln meines Eigenkapitals vorweisen...


-> Ohoh Kopfweh, ich möchte doch einfach nur an Autos schrauben ! <-

-> Wir gründen eine GmbH, 2. Gesellschafterin wird meine Frau ! <-

c) Räumlichkeiten für die Umsetzung - Die haben wir nun angenommen auch gefunden.


-> -> Weiter geht es mit Bürokratie für die Gründung ! <- <-

-> -> So viel Papier, ich verstehe nur Bahnhof. Dabei will ich Autos reparieren! <- <-


d) Einen Treuhänder finden. Meine Güte, die Gründungskosten steigen, ich selbst habe noch nichts verdienen können. Bitte wieviel wünscht ein Treuhänder für eine Beratung? Ein Stundensatz in Höhe von 125.- CHF? Hätte ich das früher gewusst, dann wäre meine Berufswahl wohl anders gefallen...

Nun ja, ich komme wohl nicht daran vorbei, mir einen geeigneten zu suchen, als GmbH bin ich wohl verpflichtet zur Buchführung und schon als kleiner Junge habe ich Bücher jeder Form gehasst. Automagazine sind hingegen cool. Tagebücher überlasse ich dann lieber den Menschen die es können, oder geht es hier um was anderes?


-> -> -> Ein Mann mit Schlips und Kragen kam heute zu mir. <- <- <-

-> -> -> Von nun an begleitet er mich als mein Treuhänder. <- <- <-

-> -> -> Soviel Geld, obwohl ich ja doch alles zuarbeiten möchte? <- <- <-

-> -> -> Der Jahresabschluss kostet mich wohl 5`000.- CHF, nur der ABSCHLUSS <- <- <-

-> -> -> Man riet mir zu einer Buchhaltungssoftware für 10`000.- CHF. <- <- <-


e) Ich bin müde, zweifel an meinem Entscheid. Noch habe ich mit meiner Arbeit nicht loslegen können, aber einen Stapel mit potenziellen Ausgaben vor mir. Es ist alles gar nicht so einfach, dabei wollte ich mich doch einfach nur auf das WESENTLICHE konzentrieren. Ich wollte Autos reparieren und mir damit meinen Lebensunterhalt und den meiner Familie finanzieren. Auto kommt, Auto wird repariert, Kunde zahlt und fertig... Es sollte alles so einfach werden... Und jetzt das.


??? Jetzt schon aufgeben? Oder mein Ziel erreichen und anpacken ??? 
Ist ein Angestelltenverhältnis nicht doch sicherer ???
Selbstzweifel kommen auf...
Das ist erst der Anfang... Was meint ihr?




6 Ansichten